Katzen aus Kleinanzeigen

Katzen kaufen aus Kleinanzeigen

Möchtest Du Dir eine Katze kaufen, willst Du sichergehen, dass Du ein gesundes Tier bekommst, dass von einer gesunden Mutter geboren wurde und dass Dich viele Jahre in Deinem Leben begleiten kann. Es gibt viele Verkäufer von Katzen: Privatpersonen, Züchter oder Katzenbesitzer, deren Tier gedeckt wurde und die aus verschiedenen Gründen nicht alle kleinen Katzen behalten dürfen. Wenn Du niemanden kennst, der kleine Katzenbabys verkauft, kannst Du Dir Deinen Liebling über Kleinanzeigen kaufen. Diese werden in regionalen Tageszeitungen ebenso angeboten wie im Internet. Aus der großen Masse der Kleinanzeigen das richtige Angebot zu finden, ist sehr schwierig. Du solltest gezielt nach Angeboten in der Region suchen und jede Gelegenheit nutzen, Dich mit dem Züchter oder dem privaten Verkäufer in Verbindung zu setzen und ein Stück Vertrauen aufzubauen. Wenn Du ein Katzenbaby kaufen möchtest, kannst Du über Kleinanzeigen schon kurz nach der Geburt der Katzen Kontakt aufnehmen und eine kleine Samtpfote für Dich reservieren lassen. Besonders dann, wenn Du eine seltene Rasse kaufen möchtest, macht es Sinn, sich nach der Geburt der kleinen Katzen schnell zu entscheiden. Seltene Rassen sind schnell verkauft und es kann mitunter schwierig sein, ein gleichwertiges Angebot in der Region zu finden.

Katzen sollten über Kleinanzeigen in der Region gekauft werden

Wenn es irgendwie möglich ist, solltest Du Deinen kleinen Liebling bei einem Verkäufer erwerben, der in Deiner Nähe wohnt. Dies hat verschiedene Vorteile. Du kannst die Katze bereits vor dem Kauf kennenlernen und mit dem Verkäufer ins Gespräch kommen. Schau Dir an, wie die Mutterkatze lebt, und gewinne einen Eindruck von dem Umfeld. Kleinanzeigen findest Du im Internet, in regionalen Tageszeitungen und in speziellen Anzeigenblättern, die Du kaufen kannst. In der Regel sind die Angebote auch im Internet einsehbar. Suche Dir Kleinanzeigen heraus, bei denen Du mit dem Verkäufer in einen telefonischen Erstkontakt treten kannst. Wenn dies nicht möglich ist, weil beispielsweise eine E-Mail Adresse angegeben ist oder weil es sich um eine Chiffre-Anzeige handelt, muss dies nicht bedeuten, dass der Verkäufer nicht seriös ist. Vielleicht möchte er einfach nur seine Telefonnummer nicht ins Internet stellen oder er bietet Katzen einer so seltenen Rasse zum Kaufen an, dass er einen zu starken Zulauf befürchtet. Generell ist es schwieriger, schriftlich oder über den Weg des Chiffre mit einem Verkäufer in Kontakt zu treten, weil es länger dauert und weil mitunter kein persönlicher Kontakt infrage kommt.

Ein Bild von Katzenjungen, die in einem Korb sitzen.

Viele Katzen suchen via Kleinanzeigen im Internet oder Zeitungen ein neues Zuhause. Dabei handelt es sich nicht nur um Mischlinge, sondern auch reinrassige Zuchtkatzen.

Niedliche Katzenbabys suchen oftmals über Kleinanzeigen ein neues Zuhause. Wird jedoch eine Rasse angeboten, die Du unbedingt haben möchtest, solltest Du diesen Weg gehen. Ein Risiko gehst Du in keinem Fall ein. Was Du unbedingt vermeiden solltest, ist der Kauf von Katzen über Versteigerungen auf Ebay und der Kauf von Tieren über Kleinanzeigen, bei denen Du nicht die Möglichkeit bekommst, Dir das Zuhause der Katzen anzuschauen, bevor Du diese kaufen kannst. Ein Kauf von Katzen quasi auf der Straße hat oftmals einen Hintergrund, der nicht unbedingt seriös ist. Da jedoch viele Züchter und private Verkäufer ihre Katzen über Kleinanzeigen vermarkten, wirst Du auf diesem Weg sicher ein Angebot finden, das Deinen Interessen entspricht und das Du kaufen möchtest. Eine Telefonnummer in Kleinanzeigen ist hilfreich, weil Du direkt mit dem Verkäufer in Kontakt treten und ihm Fragen stellen kannst. Ein gewisses Maß an Sympathie ist natürlich auch wichtig. Je offener der Verkäufer ist, desto angenehmer wird sich das Kaufen Deines neuen Lieblings gestalten. Kleinanzeigen sollten dabei immer nur die erste Kontaktaufnahme vermitteln. Jeder weitere Kontakt sollte immer auf einer persönlichen Ebene kommuniziert werden, denn schließlich geht es um den Verkauf und den neuen Lebensmittelpunkt eines Tieres, der eine gewisse Sorgfalt erfordert.

Internet oder regionales Anzeigenblatt: Vor- und Nachteile

Wenn Züchter oder private Verkäufer Katzen über ein regionales Kleinanzeigenblatt verkaufen, befindet sich der Standort, an dem Du Deine kleine Katze bekommst, in Deiner Nähe. Dies hat einige Vorteile. Du kannst den Verkäufer besuchen und Dir ein Tier aussuchen. Wenn Du Freunde, Verwandte oder Bekannte hast, die Katzen genauso lieben wie Du, hat vielleicht jemand Erfahrungen mit dem Verkäufer gemacht, die Dir helfen werden, die richtige Entscheidung zu treffen. Ist der Anfahrtsweg nicht so weit, kannst Du den Verkäufer mehrmals besuchen, um Dir schon nach dem Wurf aus den kleinen Katzen ein Tier auszusuchen, das Du magst, das Dir gefällt und dass Du kaufen möchtest. Wenn Du ab und zu mal vorbeischauen möchtest, wie es Deinen neuen Liebling geht, ist das für einen seriösen Verkäufer kein Problem.
Von Nachteil ist es, dass Du in den regionalen Kleinanzeigen nicht sehr viel über das Tier erfährst, da diese in der Regel auf wenige Zeichen begrenzt sind. Wenn in den Kleinanzeigen, nach denen Du Katzen kaufen kannst, eine Telefonnummer angegeben ist, hast Du die Möglichkeit, die kleinen Katzen vor dem Kaufen zu besuchen. Die regionalen Kleinanzeigen haben das Ziel, dass sich Käufer und Verkäufer finden. Alles weitere wird auf eine persönlichen Ebene geklärt.

Bild einer kleinen Katze, die ihre Pfote hebt.

Das Internet bietet eine größere und detailliertere Auswahl an Anzeigen, als Kleinanzeigen in Zeitungen. Der persönliche Kontakt zum Anbieter der Katzen ist jedoch trotzdem wichtig, um sich zuvor ein genaues Bild zu machen.

Das Internet ist eine sehr gute Plattform, um Käufer und Verkäufer zusammenzubringen. Das Kaufen und Verkaufen von Katzen wird auf diese Weise einfacher und angenehmer gestaltet. Die Kleinanzeigen, die Du im Internet liest, sind ansprechender gestaltet als in einem gedruckten Anzeigenblatt oder als die Kleinanzeigen, die Du in Deiner regionalen Tageszeitung liest. Du kannst Dir vor dem Kaufen Bilder der Tiere anschauen, und viele Verkäufer geben in den Kleinanzeigen persönliche Informationen an, sodass Du Dir ein Bild von dem Leben der kleinen Katzen machen kannst, bevor Du eine Katze kaufen möchtest und mit dem Züchter in einen engeren Kontakt trittst. Verkäufer, die Katzen im Internet anbieten und vorstellen, sind in der Regel per Mail gut erreichbar. Der persönliche Kontakt erfolgt erst, wenn Du Dich entschlossen hast, eine kleine Katze zu kaufen. Viele Käufer sehen dies als Vorteil.

Möchtest Du Katzen im Internet kaufen, sollte dies auch beim Kauf über Kleinanzeigen nicht ohne einen persönlichen Kontakt erfolgen. Von Nachteil ist, dass dies mit längeren Wegen verbunden sein kann, denn die Kleinanzeigen im Internet sind nicht regional gebunden, sondern sie werden bundesweit geschaltet. Möchtest Du beispielsweise Katzen einer bestimmten Rasse über Kleinanzeigen kaufen, wirst Du im Internet eher fündig werden, es kann aber sein, dass Du dafür einen längeren Weg auf Dich nehmen musst. Der Erstkontakt zu dem Tier und dem Verkäufer ist schwieriger herzustellen. Dies kann für das Kaufen des Tieres einen Nachteil darstellen.

Bildquelle:
Bild 1: © fotowebbox / fotolia.com
Bild 2: © Ermolaev Alexandr / fotolia.com
Bild 3: © robert / fotolia.com

Hier gibt es bisher noch keine Kommentare.

Hinterlasse einen Kommentar