Kratzbaum

Die Qual der Wahl bei Kratzbäumen: die wichtigsten Hersteller und Modelle

Ein Kratzbaum ist für eine Katze ein unverzichtbarer multifunktionaler Einrichtungsgegenstand. Hier kann Deine Katze nicht nur nach Herzenslust die Krallen wetzen, was zur Krallenpflege und Reviermarkierung dient, sondern auch wild toben, klettern, springen, sich recken sowie die Liegeflächen zum Beobachten, Ausruhen und Schlafen nutzen. Wie trist ein Katzenleben ohne Kratzbaum wäre, steht damit außer Frage.

Fitnesscenter für Samtpfoten – Jungbrunnen für die Katze

46242-var_3/ schlekermaul.de

Kratzbrett für Innen- und Außenecken sind vor allem wichtig für Wohnungskatzen. Eine große Auswahl Kratzbretter gibts bei schleckermaul.de

Gerade Wohnungskatzen benötigen einen Ort, wo sie ganz Katze sein dürfen, seelischen Ausgleich finden, Stress abbauen und ihren Jagdtrieb ausleben können. Vor allem Letzteres ist gut für die Rückenmuskulatur und unterstützt das Dehnen und Strecken. Aber auch eine Freigänger-Katze nimmt einen Kratzbaum gern an, besonders, wenn es im Winter draußen kalt und nass ist und die Katze ihren Bewegungsdrang ausleben will. Erhöhte Sitzflächen werden als Beobachtungsposten bezogen und stellen einen sicheren Rückzugsort für eine sensible oder ängstliche Katze dar.

Selbst der verschmusteste Stubentiger verwandelt sich beim Anblick eines Kratzbaumes in einen kleinen Wildfang oder Minirambo. Das gehört einfach zu einem glücklichen Leben Deiner Katze dazu. Mit einem Kratzbaum gibst Du Deiner Katze eine Möglichkeit, ihrem natürlichen Verhalten nachzugehen. Gleichzeitig werden Deine Möbel, Teppiche, Gardinen und Tapeten, die bei fehlenden katzengerechten Kratzgelegenheiten herhalten müssen, geschont. Daher sollte Deine Katze einen Kratzbaum an einem gut sichtbaren Ort beim Schlafplatz oder auf dem Weg vom Schlaf- zum Fressplatz finden. Vor allem im Wohnzimmer spürt Deine Katze Deinen Blick, wenn Du ihr beim Toben zusiehst. Und, wenn Du Deine Katze ausgiebig dafür lobst, wird der Kratzbaum der absolute Lieblings-Spiel-, Fitness-, Wellness-, Beobachtungs- und Schlafplatz Deiner Katze.

Bild luna_totale_schleckermaul.de

Der Kratzbaum ist ein tolles Spiel-, Kratz- und Schlafparadies. Bei schleckermaul.de findet ihr alles was das Kletterkatzenherz begehrt.

Im unüberschaubaren Dschungel der Kratzbäume und Katzenkratzmöbel ist es gar nicht so leicht, so ein Mulitfunktionsmöbel für die Katze zu finden. Wobei bei der Auswahl auf Stabilität und katzengerechtes Design geachtet werden sollte. Die verschiedenen Hersteller von Katzenkratzbäumen haben sich entweder nur auf Kratzbäume festgelegt oder bieten zusätzlich Bettchen, Spielzeug und anderes Zubehör für die Katzenausstattung an. Dabei unterscheiden sich die Kratzbaum-Hersteller nicht nur im Preis, sondern auch im Design und im verwendeten Material. So ist für jede Katze und sogar für ganze Rasselbanden ein passender Kratzbaum realisierbar. Denn viele Hersteller haben sich auf den individuellen, handwerklichen Bau von Kratzbäumen spezialisiert, was auch den Wunsch nach Einzigartigkeit und einem in die Räumlichkeiten und zur Einrichtung passenden Kratzbaum erfüllt.

Vielfalt der Katzenkratzbäume

Die kleinen und mittleren Katzenbäume, die sich auch als Zweitkratzbäume eignen, lassen sich flexibel im Raum aufstellen und nehmen nur eine kleine Stellfläche ein, womit sich für diese selbst in kleinen Räumen ein Plätzchen findet. Als schlanke Raum sparende Lösung bieten sich Deckenkratzbäume an, die je nach Hersteller mit einem Deckenspanner fixiert werden. Ein raumhoher Kratzbaum ist immer dann empfehlenswert, wenn Deine Katze leidenschaftlich gern kratzt und den gesamten Kratzbaum in einem Satz nach oben klettert, wie es eine Katze im Freien am Baum macht. Auch große und schwerere Katzenrassen nehmen einen raumhohen Kratzbaum besser an, da dieser viel stabiler ist und nicht verrutschen kann. Durch die Spannung, die der Deckenspanner auf die Decke ausübt, sind Deckenkratzbäume aber nicht für alle Räume geeignet. Mehrstämmige Kratzbäume erlauben auch mehreren Katzen, den Katzenbaum gleichzeitig zu benutzen, ohne dass sich die kleinen Stubenracker in die Quere kommen. Denn hier gibt es für jede Katze genug Ausweich- und Liegeplätze und es kann kreuz und quer geturnt werden. Ein neuer Trend beim Kratzbaum geht zum Wandkratzbaum, wo der gesamte Kratzbaum mittels Wandhalterungen „schwebend“ an der Wand befestigt wird. So ein Kratzbaum kann allerdings nur an einer massiven Wand angebracht werden. Rollen, Höhlen, Plattformen und Hängematten lassen bei der Katze keine Langeweile aufkommen.

Einige Hersteller für Fertigkratzbäume

34612_z1_1_schleckermaul.de

Die kleinen und mittleren Katzenbäume sind eine gute Möglichkeit zum Krallenschärfen. Vor allem für Katzen die nur in der Wohnung leben ist diese Möglichkeit besonders wichtig. Schleckermaul.de bietet eine große Auswahl an Kratzbäumen.

Die Firma „PetFun“ stellt Kratzbäume in verschiedenen Größen aus massivem Buchen- oder Birkenholz her. Zum Angebot zählen auch Hängematten, Sisaltaue, Rundschalen, Bettchen, Laufstege und Kratzbretter, mit denen Du die Umgebung um Deinen Kratzbaum für Deine Katze noch katzenfreundlicher gestalten kannst.

Ein Kratzbaum für eine oder mehrere Katzen von „more4cats“ zeichnet sich durch verklebtes Natursisal aus. Verklebtes Sisal hat den Vorteil, dass es zwar durchgekratzt werden, aber nicht verrutschen kann.

„Catsvillage“ bietet handgefertigte Kratzbäume für jede Einrichtungssituation und in unterschiedlichen Höhen mit Kokosseil. So findest Du hier auch Eckkratzbäume und Kratzbäume, die Du über die Tür hinweg aufbauen kannst. Die Durchschlupföffnungen sind ausreichend groß bemessen, sodass auch Dein kleiner Wirbelwind, ohne sich zu verletzen, hindurchhuschen kann. Für eine natürlichere Optik sorgen Kunstranken.

„Decker Möbel“ fertigt verschiedene Kratzbaum-Modelle, unter anderem mit Sisalklettertau, Naturholzstämmen, Reetdachhäuschen, Outdoor-Bäume mit Rasenteppich und wahlweise Keramikheizung sowie Teppichbäume, die vollflächig mit Teppich verkleidet sind und so überall guten Kletterhalt bieten. Die einzelnen Modelle gibt es für normal große bis sehr große, für eine oder mehrere Katzen sowie spezielle Ausführungen, wenn Deine Katze zur Kategorie „Kratzweltmeister“ gehört.

„Katzenglück“ ist der Name und die Mission der Handwerksfirma, die sich schon seit fast 30 Jahren mit Kletterbäumen beschäftigt. Dieser Hersteller führt verschiedene Kratzbaum-Serien, darunter auch für Katzenbabys, Spielzeug, Sisaltonnen, Pflegeprodukte, Decken, Kuschelbettchen und -höhlen. Als Bezugsstoffe stehen Baumwolle, Cord und Fleece zur Auswahl.

„Robusta Kratzbäume“ fertigt seine wetterfesten Kratzbäume aus Kunststoffrollen und Kunstrasen an.

Außergewöhnliches für Deine Katze

Kerbl Kratzbaum Jungle

Viele Kratzbäume, zum Beispiel den Kerbl Kratzbaum Jungle finden Katzenliebhaber auf schleckermaul.de. Nicht nur ein Kratzbaum sondern auch ein Katzenhäuschen.

„MagicCats“ hält Kratzbäume für Jungtiere, ausgewachsene, ältere und große Katzen für innen und außen bereit. Ausgefallen sind das Schatten spendende Terrakottagefäß beim Außenbaum und das optionale Schaffell für Liegemulden und Weidekörbchen. Hier werden viele Ebenen, Liegemulden, Hängebrücken, Höhlen usw. in die Kratzbäume integriert oder sogar mehrere Stämme zu einem riesigen Kletterwald verbaut. Sonderanfertigungen sind ebenso kein Problem.

„Cazi’s Katzenmöbel“ bietet Kratzmöbel aus unterschiedlichen Hölzern mit einem anspruchsvollen Design. Daneben legt man großen Wert auf exakte Verarbeitung und die Realisierung individueller Kundenwünsche. Extravagant sind hier die Hängematten aus Echtleder, die freistehenden Kratzbäume mit schwerem Sockel und die Outdoor-Möbel aus Douglasie mit einem bepflanzbaren Sockel.

„CatPalace“ aus den Niederlanden führt unter anderem außergewöhnliche Kratzmöbel, die aus Olivenholz gefertigt sind, Bäumen ähneln, wie ein Fernseher oder ein Pferd aussehen und so groß sind, dass problemlos bis zu 15 Katzen darauf turnen können.

Designer-Kratzbäume für Deine Katze erhältst Du auch bei „Rittmeyers Naturkratzmöbel“ und der Firma „Rudloff“ aus Löcknitz, die massives Kiefernholz verwendet.

Kratzbäume im Baukastensystem

33351_z1

Die Kletterkombination CATS EMPIRE Kratzbaum von KAIRO findet ihr auf schleckermaul.de – damit ihr Liebling auch in der Wohnung so richtig schön klettern kann.

Hast Du eine große oder schwere Katze, ist ein Kratzbaum von „Profeline“ bestimmt etwas für Dich. Die Kratzbäume im Baukastensystem sind nämlich speziell auf die Anforderungen großer Katzenrassen ausgerichtet. Der Hersteller bietet Dir Ein- und Zweistamm-Kratzbäume, Deckenkratzbäume sowie „schwebende“ Wandkratzbäume mit Baumwoll-Klettkissen.

Die Firma „Catwalk“ aus Berlin baut in Tischlerqualität stabile Holzkratzbäume. Im Kratzbaum-Designer kannst Du Dir einen Kratzbaum aus verschiedenen Stämmen, Ebenen, Hängematten, Rollen usw. zusammenstellen, der zu Deiner Katze und zu Deinen Räumlichkeiten in Größe und Farbe passt. Diese Firma benutzt für ihre Kissen hochwertige Vorwerk- oder Sisalteppiche, die pflegeleicht und langlebig sind. Die Kissen werden bei diesen Modellen auf eine fest mit dem Kratzbaum verbundene Platte gesteckt, sodass nichts verrutschen und bei Bedarf gut gereinigt oder ausgetauscht werden kann. Ein Kratzbaum kann hier ein- oder mehrstämmig, freistehend, mit Wandbefestigung oder deckenhoch aufgebaut werden.

Auch bei „Clevercat“ kannst Du für Deine Katze individuelle Kratzbäume zusammenstellen.

Kratzbäume aus Astgabeln

Jeder Kratzbaum von „dsignatio Naturkratzbäume“ ist ein Unikat. Als Grundgerüst dient eine mehrere Wochen lang in einer Trockenkammer gelagerte Astgabel, auf die dicke Massivholzplatten als Sprung-, Kletter- und Liegeflächen aufgeschraubt werden.

35026_z1

Für Abwechslung bei Stubentigern sorgt die Karlie TREND LINE Kratztonne von ROMBO, die schleckermaul.de anbietet.

Jeder Kratzbaum von „Katzentraum“ aus Kaltenwestheim ist als Einzelstück in Handarbeit entstanden. Die Äste der Indoor-Kratzbäume werden mit der Rinde verarbeitet, was für ein natürliches Klettergefühl an den Pfötchen Deiner Katze sorgt. Die Outdoor-Bäume werden mit einer pflanzlichen Imprägnierung vor Witterungseinflüssen geschützt. Für Abwechslung sorgen Plattformen aus dicken Arbeitsplatten, Weidekörbchen und -höhlen, die mit Veloursteppich ausgelegt werden können. Obendrein lassen sich Dekorationen, wie künstliche Zweige und Ranken oder ein Bezug aus Nadelfilz oder Sisal realisieren.

Die „KatzentRäume“ aus Neuburg am Rhein werden aus Laubbaum-Astgabeln mit einem stabilen Sockel in Handarbeit gefertigt, sodass diese Kratzbäume ohne zusätzliche Befestigungen auskommen. Die zweiteiligen Liegeflächen verfügen über einen abnehmbaren gepolsterten Teil. Die Außenbäume können auch mit einem Erdspieß verankert werden.

Auch „Kratzmich“ aus Hoffenheim stellt auf Bestellung Kratzbäume aus Astgabeln für jede Wohnung und für Wintergärten her, die für eine oder mehrere Katzen geeignet sind. Weitere Hersteller für Kratzbäume aus Astgabeln sind „Nature Designs“ und „Naturholz-Kratzbaum“ aus Rosenheim. Der österreichische Hersteller „LUKSUS Designkratzbäume“ legt besonders großen Wert darauf, dass auf seinen 120 bis 200 Zentimeter hohen Kratzbäumen ausgewachsene Katzen auf den gepolsterten Liegeflächen ausreichend Platz finden. Zusätzliche Spielzeuge können hier mit einem Karabiner eingehängt werden.

 

Bildquelle 1: © gena96 / Fotolia.com #52530177
Bildquelle 2-6: © schleckermaul.de

Hier gibt es bisher noch keine Kommentare.

Hinterlasse einen Kommentar